What would Apple do?

by Dirk Beckmann. Average Reading Time: almost 2 minutes.

Wie man dem Fluss der Nachrichten entnehmen kann, wird morgen für alle Apple Fans der Tag der Tage sein. Ein neues Produkt, eine Revolution, die Lösung für alle Probleme und endlich eine Plattform mit der auch die guten alten Verlage gerettet werden sollen erwartet uns. Ich gebe zu, dass ich, als Apple Fan ein wenig aufgeregt den Liveblogs und Tweets entgegen blicke. Vielleicht als Medienberater, der neue Ideen für die Verlage realisieren kann, aber vor allem als User. In der Regel wurden die Apple Fans nicht enttäuscht auch wenn es hier und da ein paar Trolle gibt, die uns immer wieder gerne als idiotische Markenjunkies bezeichnen, die zuviel Geld für zuwenig Features ausgeben. Egal! “Das wichtigste, das ich je getan habe” soll der Steve wohl irgendwem gesagt haben.

Also gut – los gehts: Es wird ein Touchscreen haben und sich ein wenig zu gut anfühlen für eine schnöde technische Maschine. Es hat einen eingebauten Internetzugang, WLAN und einen unglaublich scharfen Bildschirm, der vielleicht sogar so gut ist, wie der des Kindle. Es wird das iPhone OS nutzen nicht Mac OS X, denn damit lässt sich bei weitem mehr Geld verdienen. Es dient als Spielekonsole, e-Reader, TV, Radio, Webendgerät und vermutlich auch als kleiner Textschreiberling. Es wird einen App-Store aka Book- oder Paper-Store geben. Es wird näher am Menschen sein, als der Laptop aber weniger nah, als das iPhone. Es wird nicht zum telefonieren sein (außer mit Skype und Google Voice). Man kann also getrost sagen – damit kann der normale Mensch alles machen, wofür er sich heute einen Macbook kaufen würde. Daher auch der Preis von 899,00 (ohne Vertrag). Es wird eine Zeitung sein, ein Buch oder ein Film, manchmal ein Fernseher oder Webbrowser. Es wird die Netz-Hardware – das Gerät für diese (digitale) Zeit.

Aber: Wird es die Hochzeit von PC und Phone von Unterhaltungselektronik und Computerwelt. Haben die Entwickler aus Cupertino einen Weg gefunden, die beiden Betriebssysteme zu vereinen? Kann ich das Gerät zuhause als PC nutzen und unterwegs als iPad? Stecke ich es einfach in meinen iMac, wie ein Patent von Apple vermuten lässt?


Wir zählen die Stunden ….

No comments on ‘What would Apple do?’

Leave a Reply